4 Stadtführungen auf den Spuren von Brueghel

2019 ist der 450. Todestag Brueghels in Brüssel – wandeln Sie gemeinsam mit einem Stadtführer auf seinen Spuren!

  • Brüssel zu Zeiten der Brueghel-Dynastie

    Begeben Sie sich auf einen Streifzug durch das Brüsseler Stadtzentrum vorbei an den Orten, an denen Pieter Brueghel der Ältere und sein Sohn lebten, arbeiteten und ihre Zeitgenossen trafen. Weitere Stationen sind die Museen und Gebäude, in denen ihre Arbeiten ausgestellt sind. Vom Oldmasters Museum, durch den Sablon und das Viertel rund um den Königspalast (in Gedenken an seine Zeitgenossen, Freunde und Auftraggeber) bis hin zum Marollen-Viertel. Unterwegs können Sie das Teniers-Haus, das so genannte „Brueghel-Haus“ von außen bewundern, bevor es weiter geht in Richtung der Kapellenkirche mit Brueghels Grabstätte sowie zur Brueghel-Statue von Tom Frantzen. Erfahren Sie mehr über Brueghel, seine gesellschaftliche Rolle und seine Funktion als inspirierende Figur für andere Künstler.

    Anbieter: Culturama (VoG)
    Tel: 0032-(0)2 569 27 74

    Reservierung: culturama@telenet.be
    Website: www.culturamavzw.be
    Preis: 150 € für eine Gruppe mit bis zu 22 Teilnehmern pro Stadtführer. Museums- oder Ausstellungsbesichtigungen nicht inbegriffen.
    Dauer: 2 ½ Std.
    Sprachen: Französisch, Niederländisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Japanisch oder zweisprachig (Französisch und Niederländisch)

  • Brueghel und die Epoche der spanischen Habsburger (einschließlich Museumsbesuch und Besichtigung der archäologischen Stätte Coudenberg)

    Besichtigen Sie in Begleitung eines Stadtführers die archäologische Stätte Coudenberg und lassen Sie sich einweihen in die Geschichte des Palasts, der im 12. Jahrhundert in der Brüsseler Oberstadt erbaut wurde. Es handelte sich um einen der prunkvollsten und schönsten Paläste Europas, der von einem eindrucksvollen Park eingerahmt wurde. In jener Zeit siedelte sich der Adel in der Umgebung des Palasts an, zu dem sich Diplomaten, Botschafter, Künstler, Gelehrte und Amtsinhaber verschiedener Institutionen gesellten. Der Palast war kunstvoll mit Tapisserien und Kunstwerken geschmückt, er barg die Schätze des Ritterordens vom Goldenen Vlies und wurde zum Schauplatz historischer Feste und Ereignisse mit weitreichenden Folgen. Charles V., in dessen Reich die Sonne niemals unterging, sein Thronfolger Philip II. und die Erzherzöge Albert und Isabella bewohnten allesamt den Coudenberg-Palast. Und in eben jener Epoche und in jenem Stadtviertel ließ sich auch Brueghel nieder. Hier fand er seine Kunden und fertigte seine Meisterwerke an.

    Anbieter: Culturama (VoG)
    Tel: 0032-(0)2 569 27 74
    Reservierung: culturama@telenet.be
    Website: www.culturamavzw.be
    Preis: 115 € für eine Gruppe mit bis zu 16 Teilnehmern pro Stadtführer. Der Eintrittspreis für die Coudenberg-Stätte ist nicht inbegriffen.
    Dauer: 2 Stunden
    Sprachen: Französisch, Niederländisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Japanisch oder zweisprachig (Französisch und Niederländisch)

  • Brueghels Blick auf die Welt… und auf den Teller seiner Zeitgenossen!

    Im Zuge dieser kulinarischen Stadtführung (Führung und Abendessen) sehen wir das historische Brüssel mit Brueghels Augen. Kulinarische, historische und anekdotische Einblicke offenbaren die unzähligen Kontraste der Epoche – von fast unlösbaren Problemen bis hin zu komischen Situationen – die Brüssel zu der spannenden, einzigartigen und – ja – surrealistischen Stadt gemacht haben, die es heute ist. Brueghels besondere Stärke war sein warmherziger Blick auf die Menschheit, mit all ihren Schwächen und Makeln (z. B. in seinen Werken „Die niederländischen Sprichwörter“, „Landschaft mit dem Sturz des Ikarus“, „Turmbau zu Babel“ etc.). Seine Gemälde sprechen eine Sprache, die damals wie heute verstanden wird. Er verlieh den volkstümlichen Themen Farbe und Form, zeichnete und malte die Welt auf realistische Art und Weise und vermittelt uns auf diese Weise bis heute eine Vorstellung der wirtschaftlich und gesellschaftlich relevanten Themen der Epoche (der Gegensatz zwischen Reich und Arm, Jung und Alt, Krank und Gesund sowie die Schwierigkeiten des Nebeneinanders verschiedener Sprachen und Religionen etc.). Und beim Anblick seiner Kunstwerke stellen wir fest, dass sich im Grunde nicht viel verändert hat.

    Anbieter: Q-rius to taste
    Tel: 0032-(0)16 25 09 12

    Reservierung: info@q-rius.be
    Website: www.q-rius.be
    Preis: ab 68 € (MwSt. nicht inbegriffen) pro Person für eine Gruppe mit mindestens 12 Teilnehmern, bis zu 25 Teilnehmer pro Stadtführer. Im Preis inbegriffen: Stadtführer, Vorspeise, Hauptspeise, Kaffee oder Tee, Nachspeise und Getränke für jeden der Gänge (1 Getränk pro Gang).
    Dauer: 4 Stunden
    Sprachen: Französisch, Niederländisch, Deutsch, Englisch

    Zur Auswahl steht auch ein kürzeres Programm: ab 26 € (ohne MwSt.). Im Preis inbegriffen: 2 ½-stündige Führung, Praline, ein Getränk.

  • Auf den Spuren von Pieter Brueghel dem Älteren

    Um 1563 zog Pieter Brueghel von Antwerpen nach Brüssel, wo er 1569 verstarb. Begraben wurde er in der Kapellenkirche. Der Stadtführer führt Sie durch die Marollen, d. h. das Viertel, in dem Pieter Brueghel die letzten Jahre seines Lebens verbrachte. Dies war auch die Zeit von Andreas Vesalius, des Ikonoklasmus und der grausamen Herrschaft des Herzogs von Alba. Brueghel verließ Brüssel regelmäßig in Richtung Pajottenland (eine Landschaft in Flandern), wo er die Inspiration für seine berühmtesten Gemälde fand. Nach einer Besichtigung seines vermutlichen Wohnhauses und der Kapellenkirche machen Sie sich auf in Richtung der Königlichen Museen der Schönen Künste, wo Sie weitere Erläuterungen rund um die schönsten Kunstwerke Brueghels erhalten.

    Anbieter: Gidsen Brussel België (GBB)
    Tel: 0032-(0)477 02 02 30

    Reservierung: guides@guidesbrussels.be
    Website: www.guidesbrussels.be
    Preis: 150 € für eine Gruppe mit bis zu 25 Teilnehmern pro Stadtführer. Eintritt für das Museum nicht inbegriffen
    Dauer: 3 Stunden
    Sprachen: Französisch, Niederländisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Polnisch und Russisch.

    Es besteht die Möglichkeit, ein Programm mit Museumsbesichtigung zu buchen: 6 Stunden