8 Brüsseler Spezialbiere – natürlich speziell für Weihnachten

8 Brüsseler Spezialbiere – natürlich speziell für Weihnachten

Dunkel, süffig, würzig: In Brüssel haben Winterbiere derzeit Hochkonjunktur.

Sie schmecken besonders gut am Kaminfeuer, machen sich bestens unterm Weihnachtsbaum oder munden zum weihnachtlichen Festschmaus. Hier unsere Auswahl mit acht Biersorten zum Jahresende.

  •  

    1. La Primitive 032

    La Primitive 032 ist ein dunkles Bier im Baltic-Porter-Stil, das von der Brauerei La Source in Laeken gebraut wird. Das milde Bier wird mit Walnusskernen zubereitet, die in der benachbarten Schokoladenmanufaktur Nao geröstet werden. Ein schönes Beispiel für eine gelungene geschmackliche und handwerkliche Kooperation. Finden - und probieren - können Sie das Bier direkt an der Quelle - nämlich bei La Source.

  • 2. Winter Mess, das traditionelle Weihnachtsbier

    Winter Mess ist das Weihnachtsbier par excellence! Das Winter Mess, früher X-Mas Zinnebir, ist ein dunkles, bernsteinfarbenes Bier mit Noten von Gewürzen, Kakao und Karamell, mit einem kompakten und cremigen Schaum. Das in Brüssel gebraute Winter Mess passt perfekt in die Festtage.

    Finden können Sie das Bier in der Brasserie de la Senne, in Färm-Bioläden und im Bierfachhandel, z. B. bei Malt Attacks in Saint-Gilles.

  • 3. Black Saison, überraschend gut

    Liebhaber und Kenner von Weihnachtsbier aufgepasst: Hier haben wir einen echten Leckerbissen! Das Black Saison ist ein 6 %-Porter-Bier. Mit einem Hauch von Kakao, einem leichten Körper und einem undurchdringlichen schwarzen Gewandt ist dieses belgische Bier genau das Richtige für die Feiertage. Kaufen können Sie das Bier in einigen Biergeschäften sowie in der Brasserie l’Annexe in Saint-Gilles.

    Brasserie L'Annexe in Brüssel
    © Thierry Monasse

  • 4. Noirølles, das kleine Schwarze aus dem Marollenviertel

    Zur Rezeptur des aus gerösteten Körnern mit Schokoladennoten gebrauten Noirolles gehört auch eine geheime Zutat, die ihm seine besonders geschmeidige Konsistenz verleiht. Ein charakteristisches Bier, das an das alte Brüsseler Marollenviertel erinnert, das als Inspirationsquelle für seinen Namen diente. Ein feines Schlückchen für den Winter. Das Noirolles ist in der Brauerei En Stoemelings oder im Bierfachhandel, z. B. Malting Pot oder Malt Attacks erhältlich.


    © Gonzalo Remy

  • 5. Noire du Midi, dunkle Leichtigkeit

    Das Noire du Midi ist ein wenig leichter als die herkömmlichen Porter-Biere, doch durch seinen typisch süffig-süßen Charakter gibt es sich zu erkennen. Das Noire du Midi ist ein Brüsseler Schwarzbier mit Röstaromen und würzigen Kiefern- und Harznoten. In der Struktur dicht und dunkel, insgesamt jedoch recht hell. Perfekt für Wintertage, wenn die Nacht schon früh hereinbricht. Sie finden das Noire du Midi in der Nano brasserie de l'Ermitage in Anderlecht oder im Bierfachhandel, z. B. Malting Pot oder Malt Attacks.

    Nano brasserie de l'Ermitage in Brüssel

  • 6. Rosé de Gambrinus, fruchtige Süße

    Erfrischende und fruchtige Biere passen perfekt zu festlichen Wildgerichten. Zu Weihnachten schmeichelt das Brüsseler Bier Gambrinus Rosé mit leichtem Geschmack und starkem Charakter dem verwöhnten Gaumen. Die spritzig-prickelnden Noten werden an der festlichen Tafel für Begeisterung sorgen. Gambrinus Rosé ist direkt bei der Brasserie Cantillon in Brüssel sowie in einigen Brüsseler Bars erhältlich.


    © Gerrie van der Walt

  • 7. Heavy Porter, voller Kontraste

    Das Heavy Porter ist kräftig, aber weich, dunkel, aber erfrischend, und es duftet nach geröstetem Brot. Mit seinen nussigen Kakaonoten passt es perfekt zum Dessert, z. B. der traditionellen „Bûche de Noël“-Biskuitrolle. Das 6 %i-ge belgische Bier hat alles, um Amateure und Kenner zu überzeugen. Das Heavy Porter wird in Brüssel von der No Science Brasserie gebraut. Sie finden es in Brüsseler Bierfachgeschäften, z. B. Malt Attacks.

    No Science Brasserie in Brüssel

  • 8. Whack!, Imperial Coffee Stout

    Halten Sie sich fest: Mit dem Whack ist nicht zu spaßen. Das (intensiv geröstete) Starkbier ist in seiner Farbe schwarz, sein Schaum ist bräunlich gefärbt und kompakt. Es wird in Brüssel aus den Kaffeebohnen von Mamé Noka Coffee (Fairtrade-Importeur) gebraut. Das relativ hochprozentige Bier (9 %) genießt man am besten beim ersten klirrenden Frost. Erste Wahl für Bierkenner, die einen starken Charakter und intensive Bitterkeit zu schätzen wissen. Ebenso wie das Heavy Porter wird das Whack von der Brauerei No Science gebraut. Sie finden es ebenfalls in einschlägigen Brüsseler Bierfachgeschäften, z. B. Malt Attacks.