Belgian Pride Brussels 2018: die Highlights des Wochenendes

Brüssel, DIE europäische Hauptstadt mit dem Prädikat „gay-friendly“ heißt vom 17. bis 20. Mai 2018 die 23. Ausgabe der Belgian Pride Brussels willkommen. Feiern Sie mit – es erwartet Sie ein buntes Party-Wochenende im Zeichen der Toleranz!

Einmal pro Jahr, ein Wochenende lang erstrahlt Brüssel, die europäische Hauptstadt mit dem Prädikat „gay-friendly“, noch mehr als sonst in allen Farben des Regenbogens.

Auch dieses Jahr wartet La Pride mit einem abwechslungsreichen Programm auf: Von der traditionellen farbenfrohen Pride Parade durch das Stadtzentrum bis hin zum Pride Village, wo Informatives sich mit Spaß und Unterhaltung mischt.

  • Rainbow Village

    Im Rainbow Village in der Nähe des Grand-Place fällt am 18. Mai der Startschuss für das bunte Party-Wochenende. Auf dem Programm stehen eine Darbietung des Cabaret Mademoiselle und ein Konzert des Chors Brussels Gay Sports.

    Außerdem im Rainbow Village: zahlreiche Bars, Musikprogramm und beste Stimmung.

  • Pride Village

    Ab Samstag, den 19. Mai um 12 Uhr öffnet das Pride Village im Herzen von Brüssel seine Pforten und lässt sich auf dem Mont des Arts in der Nähe des Zentralbahnhofs Gare Centrale und des Grand-Place nieder.

    Zahlreiche Info-Stände, Unterhaltungsprogramm und Verkostungen erwarten Sie.

  • Pride Parade

    Die Pride Parade startet um 14:30 Uhr in der Rue Ravenstein. Ziehen auch Sie mit der regenbogenbunten Parade durch die Stadt – und verbreiten die Botschaft der Liebe.

     

  • Pride Parties : La Demence

    Wenn die Pride in vollem Gange ist, nehmen die Partys kein Ende. Neben der legendären Gay-Party La Demence erwarten Sie zahlreiche andere „Pride Partys“, bei denen Sie an unterschiedlichen Orten bis in die Morgenstunden weiterfeiern können.

    Anlässlich der Pride macht La Demence ihrem Ruf alle Ehre und veranstaltet gleich drei heiße Partys: am Freitag im FUSE, am Samstag im PALAIS 12 (Haupt-Party) und am Sonntag noch einmal im FUSE.

  • Das komplette Programm: www.pride.be