EINLADUNG: BESUCH DER ATTRAKTIVSTEN BARRIEREFREIEN SEHENSWÜRDIGKEITEN IN BRÜSSEL UND IN DER WALLONIE

Liebe Reiseprofis,

Die zweite Ausgabe des World Summit on Accessible Tourism findet am 1. und 2. Oktober 2018 in Brüssel statt.

visit.brussels und Belgien-Tourismus Wallonie möchten Sie herzlich einladen, im Anschluss, d. h. am 3. und 4. Oktober, einige der attraktivsten barrierefreien Sehenswürdigkeiten in Brüssel und in der Wallonie kennenzulernen.

Seien auch Sie dabei!

Das Programm:

  • Mittwoch, 3.Oktober: Louvain-la-Neuve (Wallonie) & Brüssel

    Morgens: Führung durch Louvain-la-Neuve mit Mittagessen

    Louvain-la-Neuve ist eine junge, dynamische und rasch wachsende Stadt, 30 km von Brüssel entfernt. Sie wurde 1971 von der Université Catholique de Louvain (UCL) gegründet und heißt mit ihren 11 Fakultäten insgesamt 20 000 Studierende willkommen. Bei der Stadtplanung wurden von Anfang an und auf sämtlichen Ebenen die Kriterien der Barrierefreiheit für alle berücksichtigt. Dank dieser Initiativen erhielt die Stadt 2013 in der Kategorie „Tourismus und Barrierefreiheit“ das Label EDEN European Destinations of Excellence.

    Louvain-la-Neuve wurde zudem als Standort des Hergé Museums ausgewählt, das seine Pforten am 2. Juni 2009 öffnete. Wer kennt nicht die Abenteuer von Tim und seinem kleinen weißen Hund Struppi? Wussten Sie, dass das Hergé Museum das größte europäische Museum ist, das einem einzigen Comic-Künstler gewidmet ist?

    Begleiten Sie uns und lassen Sie sich durch die charmanten und immer wieder von Kunst gesäumten Fußgängerzonen von Louvain-la-Neuve führen.

    Nachmittags: Führung durch das historische Stadtzentrum von Brüssel

    Brüssel versteht es, seine Besucher immer wieder zu überraschen. Top-Museen, Sehenswürdigkeiten, Kulturerbestätten oder verborgene Schätze – und sie alle geben ihr Bestes, um alle Besucher mit offenen Armen und barrierefreien Konzepten willkommen zu heißen.

    Die Museen und Sehenswürdigkeiten im Brüsseler Museumsviertel Mont des Arts haben spezielle Angebote für Besucher mit Behinderung eingerichtet. Mit dem Oldmasters Museum, dem Magritte Museum und der UNESCO-Weltkulturerbestätte Grand-Place lernen Sie drei der meistbesuchten Brüsseler Sehenswürdigkeiten kennen.

    Abends: Abendessen in Brüssel

  • Donnerstag, 4. Oktober: Brüssel

    Morgens: Führung durch das Europaviertel

    Brüssel ist die lebendige Hauptstadt von 500 Millionen Europäern. Das Brüsseler Europaviertel begeistert mit belebten Plätzen, originellen Geschäften, schönen Grünflächen, renommierten Museen und last but not least den beeindruckenden europäischen Institutionen. Viele der Sehenswürdigkeiten des Viertels bieten eine spezielle Infrastruktur und besondere Serviceangebote für Besucher mit Behinderung. Die Führung umfasst die Besichtigung des Hauses für europäische Geschichte und des Museums für Naturwissenschaften.

    Nachmittags: Schokoladentour – mit belgischer Schokolade

    Hier kommen Schokoladenliebhaber auf ihre Kosten: Begleiten Sie uns durch das historische Stadtzentrum Brüssels und entdecken Sie die köstlichen Spezialitäten der besten Chocolatiers des Schokoladenlandes Belgien. Unsere Guides weisen Ihnen nicht nur den Weg zu den besten Schokoladenspezialitäten, sondern liefern Ihnen darüber hinaus auch interessantes Hintergrundwissen und unterhaltsame Anekdoten rund um die Schokolade.
     

    Anmeldung: dfa2018@visit.brussels
     

    Teilnahmebedingungen

    • Teilnahme am 2. World Summit on Accessible Tourism „Destinations for All 2018”
    • Das Programm richtet sich an Vertreter der Reisebranche (Reiseveranstalter, Busreisen- und Gruppenreisenveranstalter), Journalisten und Reiseblogger
    • Teilnehmer mit oder ohne Behinderung
    • Die Teilnahme wird von visit.brussels (die Tourismusagentur für Brüssel) und Belgien-Tourismus Wallonie bestätigt
    • Bedingungen: kostenlos (einschließlich Übernachtung, Mittagessen & Abendessen, Transport, Besichtigungen)
    • Anmeldefrist: 31. August 2018
    • Sprachen: Französisch, Niederländisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch (und andere auf Anfrage) sowie Gebärdensprache