Die Brüsseler Brauereien

Die Brüsseler Brauereien

Der Ruf des belgischen Biers hat sich längst über die Landesgrenzen hinaus verbreitet. Gleichzeitig hat die Brüsseler Brauereizunft in den vergangenen Jahren eine ganz neue Dynamik entwickelt, bei der die Wiederentdeckung handwerklicher Brauereikunst und eine ganz neue Experimentierfreude den Ton angeben.

Da wäre zum einen natürlich Brüssels historische Vorzeigebrauerei, die Brasserie Cantillon, doch neben den alteingesessenen Namen gibt es heute Dutzende junger Brauereien, die sich an spannenden Variationen auf die großen Bierklassiker versuchen. Statt sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen, entwickeln die Brüsseler Brauereien die Traditionen und das Kulturerbe der Brauereikunst weiter, erfinden neue Rezepturen und modernisieren die Zunft. Ein Großteil der Brauereien befindet sich am Brüsseler Kanal, im Viertel von Tour & Taxis sowie in den Gemeinden Saint-Gilles und Anderlecht. Wir nehmen Sie mit auf eine kleine Entdeckungsreise zu den legendärsten und spannendsten Brauereien und Taprooms der belgischen Hauptstadt.

  • Brasserie En Stoemelings

    Laeken. En Stoemelings ist die Brauerei der beiden Freunde Samuel Languy und Denys Van Elewyck, die nicht nur die Leidenschaft für Craft-Bier verbindet. Seit fast 10 Jahren brauen sie im Tandem, zunächst en stoemeling (niederländisch für „klammheimlich“) und dann in einer echten, professionellen Brauerei. Die beiden Braumeister verleihen den großen belgischen Bierklassikern ihre ganze eigene Handschrift: Triple, Blanche, Blond, Amber, ..., deren Namenskreationen auf einem charmanten französisch-niederländischen Sprachmix beruhen: "Chike Mademoiselle" (schönes Fräulein), "Tanteke" (kleine Tante), "Curieuse Neus" (neugierige Nase)...  Bestellen können Sie im Online-Shop (Lieferungen leider nur nach Belgien).

    Brasserie No Science 

    Laeken. „No bullshit, only beers“ lautet das Motto von Maxime Dumay und Manuel Mengoni, den beiden Gründern der Brauerei No Science. Im Mittelpunkt ihrer Kreationen stehen verschiedene typisch englische Biere, die sie mit einem feinen „Belgian Touch“ veredeln: I.P.A, Porters, Bitters oder Single Hop. Die Biere von No Science erkennt man an ihrem charakteristischen blumig-herben Geschmack. Bestellen können Sie im Online-Shop (es wird auch nach Deutschland geliefert!).

    Brasserie La Source 

    Laeken. La Source ist eine Mikrobrauerei mit angeschlossener Bar in dem fantastisch renovierten historischen Gebäude des heutigen Urban Hub Be-here. Mathieu Huygens und Nina Carleer brauen hier rund fünfzehn unterschiedliche Craft-Biersorten. Besonderheit sind die fünf Biertanks mit Zapfhähnen, so dass Sie direkt „an der Quelle“ trinken können. Bestellen können Sie im Online-Shop (Mindestbestellmenge 12 Dosen, Lieferung auch nach Deutschland!).

    Brasserie de la Senne 

    Brüssel. Yvan De Baets und Bernard Leboucq gehören zu den Braumeistern, die das Revival des Craft-Biers in der belgischen Hauptstadt angestoßen haben. Ihr Spezialgebiet? Natürlich und mit hochwertigen Zutaten gebraute Biere. Taras Boulba, Zinnebir oder Zenne Pils sind die Stars des Sortiments, das sich durch intensive herb-blumige Geschmacksnoten auszeichnet! Das Bier kann direkt in der Bar auf dem Brauereigelände verkostet werden. Bestellen Sie auch im Online-Shop (Abholung vor Ort, Lieferungen leider nur in der Region Brüssel).

    Brasserie Cantillon

    Anderlecht. Die historische Brauerei Cantillon, die im Jahr 1900 gegründet wurde, ist die Geschichte der Familie Van Roy-Cantillon. Das Familienunternehmen braut in Anderlecht auch heute noch auf traditionelle Weise, d. h. mit Spontangärung der Würze durch die berühmte einheimische Hefe, Brettanomyces bruxellensis. Anschließend reift das Bier dann in Fässern zu Lambic- und Gueuze-Bier heran, den legendären Bierspezialitäten des Cantillon, die Sie mit etwas Glück auch direkt vor Ort probieren können. Bestellen Sie auch im Online-Shop (Lieferung weltweit möglich!).

    Brasserie l’Annexe 

    Saint-Gilles. Grégoire Berthon und Max Lagrillière sind seit der Schulzeit befreundet und beide hegen eine echte Leidenschaft für Bier, seit sie alt genug sind, es zu trinken. 2017 eröffneten sie mit dem L'Annexe ihre eigene Brauerei mit integrierter Fermentierwerkstatt, in der sie neben Bier auch andere fermentierte Getränke herstellen.  Und so umfasst das Sortiment althergebrachte Rezepte, interpretiert mit neuen Vorzeichen.


    © Bart Lemmens

    Nanobrasserie de l’Ermitage 

    Anderlecht. Die Erfolgsgeschichte von Henry, François und Nacim und ihrer Brauerei nahm 2013 ihren Lauf, als die drei Bierliebhaber in ihrer WG-Küche in der Rue de l'Ermitage in Ixelles (daher der Name) ihre ersten Bierbrauversuche starteten. Aus den Jahren des Herumexperimentierens sind inzwischen köstliche Biere mit den wohlklingenden Namen Lanterne, Théorème de l'Empereur, Soleil und Noire du Midi hervorgegangen, die entweder in dem Taproom in Anderlecht oder in der berühmten Bar L’Ermitage, in der Rue de Moscou in Saint-Gilles, probiert werden können. Bestellen können Sie im Online-Shop (Lieferung leider nur in der Region Brüssel, Kisten von je 24 Flaschen).

    Brasserie H2O 

    Evere. Olivier Huens war schon als kleiner Junge von der Wissenschaft und der chemischen und physikalischen Umwandlung von Materie fasziniert. Die Bierbraukunst wurde schon bald zu seinem bevorzugten Experimentierfeld. Mit der Gründung der Brauerei H2O im Jahr 2016 erfüllte er sich seinen Traum, selbst Bierbrauer zu werden. Inzwischen konzentriert er sich auf drei Sorten: ein belgisches Pale Ale, ein Triple Blonde und ein Weizenbier. Bestellen können Sie auch im Online-Shop (Lieferung leider nur nach Belgien, Kisten von je 12 oder 24 Flaschen).

    Brasserie La Jungle

    Anderlecht. Diese Mikrobrauerei befindet sich am Kanal in dem Co-Working-Space Hangar du Kanaal. Christophe, Félix und Martin, die Mitbegründer, haben es sich zum Ziel gemacht, klassische belgische und deutsche Biere mit europäischen Zutaten neu zu interpretieren. Im Juli 2020 präsentierte die Brauerei mit ihrem Bier „Saison du Kanaal”  ein blondes, leicht herbes und pfeffriges Bier.


    © Mathieu Golinvaux

    Beerstorming

    Saint-Gilles. Bei Beerstorming wird nicht nur Bier gebraut. Es handelt sich vielmehr um eine echte Mitmach-Brauerei, die Bierliebhaber zum Bier-„Brainstorming“ willkommen heißt, an dessen Ende jeweils eine ganz persönliche Bierkreation steht. Die Teilnehmer legen in allen Phasen des Brauprozesses selbst Hand an. Und um etwas Spannung hineinzubringen, wird über die besten Bierkreationen abgestimmt, die dann 3 Monate lang verkauft werden. Bestellen können Sie auch im Online-Shop.

    Brussels Beer Project

    Brüssel. Beim Brussels Beer Project setzt man nicht auf althergebrachte Bierklassiker, sondern auf Erfindungsreichtum und Experimentierfreude. Zu den bekanntesten Bieren gehören: Delta I.P.A. (Hopfen mit Litschi- und Maracuja-Noten und herbem Abgang), Grosse Bertha (Brüssel trifft München, Triple-Bier trifft Hefeweizen mit Bananen- und Nelkennoten) und Baby Lone (20 % des Malzes stammen aus unverkauften Brotresten, die für das besondere Karamell- und Röstaroma sorgen). Der Fantasie des BBP, angeführt von Olivier und Sébastien, kennt keine Grenzen und so entstehen in Zusammenarbeit mit ihren Partnern und Kollegen pro Jahr etwa vierzig neue Biere. Neugierig? Ausgeschenkt wird im Taproom. Bestellen Sie auch im Online-Shop (Versand nach Deutschland und viele andere europäische Länder möglich).