Schokolade, Brüssels süßester Schatz

Schokolade, Brüssels süßester Schatz

Brüssel ist die Wiege der belgischen Schokolade - entdecken Sie die Geschichte der Kakaobohne und die Geheimnisse der belgischen Meister-Chocolatiers.

Ganz Brüssel duftet nach Schokolade! Schließen Sie die Augen… und lassen Sie sich von dem Duft der Schokolade in den Straßen und Gassen im Viertel der Meister-Chocolatiers betören. Süße Manons, zart schmelzende Trüffel, Mendiants mit knackigen Nüssen und andere schokoladige Köstlichkeiten stapeln sich in den Schokoladengeschäften. Legen Sie in einem der Schokoladen-Ateliers selbst Hand an. Ergründen Sie im Schokoladenmuseum das Geheimnis feiner Schokolade oder buchen Sie doch gleich einen kompletten Schokoladen-Aufenthalt… denn Schokolade macht glücklich!

  • Die Geschichte der kleinen Bohne, die zur Praline wird

    10 Jahre nachdem Christoph Kolumbus Amerika entdeckt hatte, eroberte der Kakao auch Europa. Die Kakaobohne, die einst mit Gold aufgewogen wurde, war in jener Zeit den Mächtigen und den Monarchen vorbehalten. Doch die Entwicklung der Industrie rückte sie auch für den normalen europäischen Bürger schon bald in greifbare Nähe – und so nahm die Liebesgeschichte zwischen Brüssel und der Schokolade ihren Lauf.

    Ein weiterer Meilenstein war die Erfindung der Praline: Der Apotheker Jean Neuhaus milderte den bitteren Geschmack seiner Medikamente mit einem dünnen Schokoladenüberzug ab. 1912 hatte er die Idee, die Medikamente durch Sahne zu ersetzen – die Praline war geboren! Und um die empfindlichen Pralinen zu schützen, entwarf seine Frau eine Verpackung, die wie ein Schmuckkästchen anmutete, den „Ballotin“, die Pralinenschachtel. Hundert Jahre später ist die Pralinenschachtel in Brüssel sowohl bei Schenkenden als auch bei Beschenkten noch immer das beliebteste Geschenk.

  • Schokoladen-Spaziergänge

    Sablon
    Das Sablon-Viertel wartet mit einer ganzen Reihe an Spitzen-Chocolatiers auf. Allen voran Pierre Marcolini, eine der Lichtgestalten der Brüsseler Schokoladenzunft, der die Welt mit seinen fein-intensiven Schokoladenkreationen beglückt. Und auch der Chocolatier Wittamer gilt nach wie vor als Meister der Schokoladenkunst. Ganz in der Nähe befindet sich auch das Geschäft der Schokoladen-Ateliers Belvas mit 100 % fair gehandelten Bio-Pralinen
     
    Galeries Royales Saint-Hubert
    Das Brüsseler Stadtzentrum ist die historische Wiege der Schokoladenkunst. In den ehrwürdigen Galeries Royales wurde die Praline dank des Erfindungsreichtums von Jean Neuhaus geboren. Corné 1932 und Corné Port-Royal hingegen haben in einer prächtigen Jugendstil-Boutique Quartier bezogen, während das historische Chocolatier-Haus Mary mehr als 70 Schokoladensorten anbietet – vom Schokoladen-Mousse bis hin zum berühmten Manon, einer mit weißer Schokolade überzogenen Praline.
     
    Rund um den Grand-Place

    Auch rund um den berühmten Grand-Place haben sich einige klingende Namen der Brüsseler Schokoladenzunft angesiedelt. Jean-Philippe Darcis reicht zu seiner Schokolade exzellente Weine, Champagner oder Whisky. Pierre Ledent überrascht Schokoladenliebhaber seinerseits mit Kreationen voller klingender Namen… Rosa, Gigi oder Pamela.
    Bruyerre lockt mit handwerklich gefertigten Pralinen mit süßem Herz, während der Chocolatier Godiva, der in mehr als 80 Ländern ansässig ist, Klassiker mit dem gewissen Extra feilbietet. Jean Galler zelebriert unter anderem die Vermählung zweier typisch Brüsseler Spezialitäten: Comic und Schokolade in Form der von Philippe Geluck höchstpersönlich entworfenen Katzenzungen.
     
    Mont des Arts & Sainte Catherine
    In dem Trendviertel Saint-Catherine sollten Sie dem unwiderstehlichen Duft der Boutique des passionierten Chocolatiers und Kaffeerösters Frederic Blondeel folgen, in dessen Salon Sie sich ein Eis oder eine heiße Schokolade schmecken lassen können. Sie lieben schokoladenummantelte Trockenfrüchte? Dann steuern Sie die Boutique und das Atelier von Laurent Gerbaud an: Kumquats, Ingwer oder Birnen mit feinem Schokoladenüberzug, natürlich nur Grand-Cru! Doch auch andere, klassischere, aber ebenso unwiderstehliche Schokoladenspezialitäten erwarten Sie hier.
     
    Noch mehr Brüsseler Schokoladenadressen

    Im Bailli-/Bascule-Viertel an der Chaussee de Waterloo hat sich ein neuer Shooting-Star der Schokoladenwelt niedergelassen. Benoit Nihant macht Kakaobohnen, die er selbst auf seinen Reisen durch die Welt zusammensucht, zu süßem Gold… Statt fertiger Kakaomasse verwendet er nur Kakaobohnen, um sie zu feinsten Schokoladen zu verarbeitet, die selbst den Küchenchef von „Comme chez Soi“ Lionel Rigolet, für den er zwei Kreationen erschuf, überzeugen konnten.

    Zwischen Flagey und dem Viertel La Chasse bietet das Gechäft Vandenhende Süßes aus dem Brüsseler Stadtgebiet: die Praline mit Honig aus dem Parc du Cinquantenaire und das Ganache mit Cuberdon! Jérôme Grimonpon, der 2012 als bester Chocolatier Belgiens ausgezeichnet wurde, bietet in seiner Boutique in Uccle jeden Monat die Praline des Monats, die mit einer regionalen Zutat der Saison gefertigt wird.

  • Schokoladen-Ateliers und Workshops

    Tauchen Sie ein in die Brüsseler Schokoladenwelten. Sie haben die Wahl: Kosten Sie bei Laurent Gerbaud feine Grand-Cru-Schokoladen und Mendiants (Schokolade mit Trockenfrüchten und Nüssen). Bei Planète Chocolat erfahren Sie alles über die Geschichte der Schokolade… oder Sie kreieren Ihre eigene Praline. In den Schokoladen-Ateliers von Mary erleben Sie auf Großbildleinwand die Eroberung der Neuen Welt. Concept Chocolate verwöhnt Ihre Geschmacksknospe mit feiner Schokolade und edlen Tropfen. Sie haben die Qual der Wahl!

  • Museen, die nach Schokolade duften

    Zwei Museen haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Geheimnis der Schokolade zu lüften: Das  in der ehemaligen Keks- und Schokoladenfabrik Victoria (in der Nähe der Basilika von Koekelberg) untergebrachte Belgian Chocolate Village ist das größte Schokoladenmuseum Belgiens.

    Und in der Nähe des berühmten Grand-Place können Sie einen Zwischenstopp bei Choco -Story Brussels einlegen – ein Muss für Liebhaber belgischer Schokolade.

  • Schokolade in allen erdenklichen Formen und Farben

    Sie meinen, Schokolade sei nichts weiter als ein süßes Stück vom Glück, das auf der Zunge schmilzt? Sie werden überrascht sein, denn die Schokolade ist eine echte Allzweckwaffe: Als duftende Zutat in Hightech-Kosmetika oder als sinnliche Gourmet-Massage sorgt sie für Wohlbefinden...In den Töpfen und Pfannen der  großen Küchenchefs würzt sie die bekanntesten Speisen der Brüsseler Küche. Und speziell für Sie das Rezept der „Brüsseler Karbonade mit Schokolade“… guten Appetit!

    Zutaten:

    1 kg Rinderkarbonade
    750 ml Rotwein
    40 g Schokolade + 70 % Kakao
    250 g geräucherter Speck
    2 Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    1 Karotte
    1 Suppengrün
    40g Butter
    1 Nelke
    4 EL Mehl
    Salz und Pfeffer aus der Mühle
    Olivenöl

    In einem Schmortopf ein wenig Olivenöl erhitzen und das Fleisch von allen Seiten anbraten. Mit Mehl bestreuen und gut mischen (die Fleischsäfte abkratzen). Fügen Sie den Speck in Stücken hinzu und kochen Sie für 2-3 Minuten weiter.

    Fügen Sie den Wein, die gehackten Zwiebeln, den Knoblauch, Karottenscheiben, das Suppengrün und die Nelke hinzu. 2 Stunden bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel schmoren lassen.

    Die Schokolade hinzufügen und 2 Minuten weiter kochen lassen. Würzen und heiß mit hausgemachten Pommes Frites servieren. Bon appétit!

  • Lassen Sie sich durch die Schokoladenwelten führen!

    Wenn Sie lieber in Begleitung eines fachkundigen Führers in die Welt der belgischen Schokolade und der Brüsseler Chocolatiers eingeweiht werden möchten, dann sind Sie hier richtig. Süße Entdeckungen, Verkostungen und jede Menge schokoladiger Spaß... hier kommt das Programm:

  • Schokoladengeschäfte

    Der gute Ruf und der besonders feine Geschmack der belgischen Schokolade beruht auf der feinen Kakaobutter, die die belgischen Chocolatiers verwenden. Nicht nur zum Nikolaustag und zur Weihnachtszeit hat die belgische Schokolade Hochsaison. Aber zur Feier des Tages haben wir Ihnen eine Auswahl der besten Brüsseler Chocolatiers zusammengestellt, mit denen Sie sich das Jahresende versüßen können.