Der ganz besondere Duft des Brüsseler Sommers

Immer der Nase nach, könnte man auch sagen, wenn Sie dieses Jahr in den Brüsseler Sommer eintauchen: Lassen Sie sich von dem Duft der Begonien des Blumenteppichs betören, schnuppern Sie an den Markständen und folgen Sie den Aromen und Gerüchen der verschiedenen Stadtviertel. 

Sei es der Duft des frisch gemähten Rasens in den Parks der belgischen Hauptstadt, das Naturfest Bruxelles Champêtre oder die zahlreichen anderen, überraschenden Gerüche der Stadt... bis hin zur Brüsseler Kanalisation!

Einfach tief durchatmen, auch das ist der Sommer!

  • Der Blumenteppich auf dem Grand-Place - 16. > 19.08.2018 

    500 000 Begonien, 1800 Quadratmeter - 2018 ist es endlich wieder soweit: Vier Tage lang wird der bunte Blumenteppich das Kopfsteinpflaster des Grand-Place im Herzen der Brüsseler Altstadt  mit seinen prachtvollen Ornamenten bedecken.  Am besten lässt sich der Blumenteppich übrigens von einem der Rathausbalkone aus bestaunen, die für Besucher zugänglich sind.

  • Bruxelles Champêtre - die Natur erobert die Stadt! - 16.09.2018 

    Mit dem Naturfest "Bruxelles Champêtre" erobert die Natur den Parc de Bruxelles: Gleich gegenüber dem Königspalast weiden Tiere auf dem Rasen und auch sonst steht die Umwelt hier im Mittelpunkt. Am 16. September findet auch der autofreie Sonntag statt - die perfekte Gelegenheit, Brüssel mit dem Fahrrad, mit den Inlinern, zu Fuß oder hoch zu Pferd zu erkunden!

  • Wochenmärkte, Antiquitätenhändler und andere Vergnügungen mit Vintage-Duft

    In den frühen Morgenstunden verströmen die Stände der Brüsseler Märkte ihren Duft. Nehmen Sie Ihren schönsten Einkaufskorb und begeben Sie sich in Richtung Marché du Chatelain, Marché du Midi oder Marché de Boitsfort. Und wenn Sie schon unterwegs sind, dann durchstöbern Sie die Vintage-Boutiquen und Antiquitätengeschäfte auf der Suche nach dem ganz besonderen Souvenir.

  • Frische Luft schnappen in den Parks... oder in die Brüsseler Kanalisation abtauchen

    Wie wär's mit einem Picknick im Schatten der Kastanienbäume in einem der Brüsseler Parks, die wie grüne Inseln im munteren Treiben der Stadt liegen. Wer weder zimperlich ist noch eine feine Nase hat, der wagt sich in die Brüsseler Unterwelt und besichtigt das Museum der Brüsseler Kanalisation, das eine ganze Reihe, nicht nur olfaktorischer Überraschungen birgt. 

  • Der komplette Veranstaltungskalender für den Brüsseler Sommer 2018