Unsere Partner bei der RDA 2021

  • Restaurants Chez LEON & Aux Armes de Bruxelles                            

    Ihr Ansprechpartner: Thierry Scheers
    Sales Manager
    t | +32 2 511 14 15

    thierry.scheers@leon1893.com & thierry.scheers@adb1921.com
    www.chezleon.be

    www.auxarmesdebruxelles.com

     

    Restaurant Chez LEON

    Brüssels typisches Pommes-frites-Restaurant! Nur einen Steinwurf von der Brüsseler Grand-Place liegt das „neue“ CHEZ LEON. Mit 420 Sitzplätzen in neun historischen Häusern ist CHEZ LEON gleichzeitig Belgiens größtes Restaurant. Seine Bankettsäle im ersten Stock bieten Gruppen von 18 bis 232 Gästen Platz.

    Gerade mal fünf Tische standen 1893 bei der Eröffnung im Lokal. Mit seiner ungezwungenen und freundlichen Art, der herzlichen Begrüßung und urigen Atmosphäre ist es CHEZ LEON und seiner belgischen Küche gelungen, die Herzen des einheimischen und internationalen Publikums zu erobern. Das Restaurant ist durchgehend von 11.30 bis 23.00 Uhr (Wochentags) und von 11.30 bis 23.30 Uhr (Freitags & Samstags) geöffnet. Unbedingt probieren sollten Sie das „LEON Beer“, exklusiv in Belgien für unser Restaurant in der Brüsseler Altstadt gebraut!

    Restaurant Aux Armes de Bruxelles

    Mit diesem, im Herzen Brüssels gelegenen, alteingesessenen Restaurant verbindet Rudy Vanlancker eine ganz besondere Erinnerung. Hier begann 1972 seine berufliche Laufbahn als Koch.

    Später, als Eigentümer des genau gegenüber gelegenen „Chez Léon“ erlebte er hautnah Glanzzeit und Niedergang des „Aux Armes de Bruxelles“.

    „Monsieur Rudy”, wie ihn alle in seinem Restaurant nennen, beschloss zu handeln und somit nicht nur seine erste Arbeitsstätte wieder zu beleben sondern, als echter Brüsseler, einen aktiven Beitrag zur Gestaltung der Innenstadt, des Ilot Sacré zu leisten.

    Nach umfangreichen Umbauarbeiten sowie vollständiger Renovierung von der Küche bis zum Mobiliar, bei gleichzeitiger Beibehaltung des ursprünglichen Ambientes, entstand eine der schönsten Brasserien, in der sich gediegener Stil und entspannte Atmosphäre harmonisch vereinen.

  • Mini-Europe                           

    Ihr Ansprechpartnerin: Rose Cuvelier – Sales Manager
    t | +32 2 474 13 27

    rose.cuvelier@minieurope.eu
    www.minieurope.brussels

    Am Fuße des Atomiums liegt MINI-EUROPE, der einzige Vergnügungspark, der Sie in wenigen Stunden durch ganz Europe führt. Eine einmalige Entdeckungsreise!

    Jetzt können Sie durch die typische Atmosphäre der bezauberndsten Städte des alten Kontinents spazieren. Das berühmte Glockenspiel vom Big Ben heißt Sie im Herzen Londons willkommen. Gondeln und Mandolinen vermitteln Ihnen den Charme Venedigs.

    Der Thalys lädt zu einer Bahnfahrt von Paris bis zum anderen Ende Frankreichs ein. Die Trickszenen können Sie selbst auslösen: einen Ausbruch des Vesuv, den Fall der Berliner Mauer, eine Corrida in Sevilla und zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten…

    Die 350 Modellbauten und Anlagen sind von unübertroffener Qualität. Besuchen Sie auch den europäischen Informationsraum “Spirit of Europe” mit seinen interaktiven Multimediaspielen.

    MINI-EUROPE… eine Attraktion, die Sie in Brüssel unbedingt erleben müssen!

  • Train World

    Ihr Ansprechpartner: Maxim Bedo
    Events, Sales & Marketing Manager
    t | +32 2 224 75 69

    maxim.bedo@belgiantrain.be
    www.trainworld.be

    Schätze aus der Welt der Eisenbahn!

    Von der ältesten Dampflokomotive Belgiens über prunkvolle königliche Wagons bis hin zu den modernen Hochgeschwindigkeitszügen – Train World führt die Besucher durch die belgische Eisenbahngeschichte.

    Fahrsimulator: Sie haben schon immer davon geträumt, Lokomotivführer zu werden? Dann nehmen Sie Platz im Führerstand des Fahrsimulators und begeben sich auf eine Reise durch die Eisenbahngeschichte.

    Leibliches Wohl: In der Brasserie „RN Express“, die in dem historischen Bahnhofsgebäude untergebracht ist, gibt es Speisen und Getränke. Tiefblaue Wände, gläserne Kugellampen und Holzmobiliar sorgen für ein besonderes Ambiente.

    Ihr Event in Train World: Suchen Sie eine ganz besondere Location für Ihre Veranstaltungen bis zu 500 Gästen? Dann kommen Sie zur Train World und nutzen Sie die einzigartige Atmosphäre dieser Location. Egal, ob es sich um eine Konferenz, eine Unternehmensfeier, ein Walking Dinner oder ein anderes Event handelt, Train World passt sich Ihren Anforderungen an und bietet Ihnen hierfür verschiedene Räume wie den voll ausgestatteten Versammlungssaal oder die Schalterhalle, die eine nostalgische Atmosphäre verströmt.

  • Explore.brussels

    Ihre Ansprechpartnerin: Charlotte Von Thaden
    Projektmanagerin
    t | +32 2 319 45 60
    charlotte@explore.brussels
    https://explore.brussels/de/

     

    Explore.Brussels ist ein Zusammenschluss von Vereinen, die qualitativ hochwertige Stadtführungen in der Region Brüssel-Hauptstadt organisieren.

    Die Mitgliedsvereine sind ARAU, Pro Velo, Brussels Chatterguides und Arkadia. Im Jahr 2020 hat sich La Fonderie als Partnerverein angeschlossen.

    Entdecken Sie das UNESCO-Weltkulturerbe, Jugendstilarchitektur, die Bauwerke von Victoria Horta, Gemälde von Magritte, Comic-Kunst von Hergé, Streetart, Europa, Bier, Schokolade oder besichtigen Sie architektonische Perlen des Jugendstils, des Art déco oder des Neoklassizismus, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Die Führungen werden sowohl für Einzelbesucher als auch für Gruppen angeboten und reichen von klassischen über originelle bis hin zu vollkommen neuen Konzepten und Formaten. Neben Stadtführungen zu Fuß sind auch Besichtigungen per Fahrrad, Bus oder Boot möglich.

    Explore.Brussels organisiert unter anderem auch das Jugendstil- und Art-déco-Festival BANAD, die Brussels Biennale - Neoclassic (BBN) sowie weitere Projekte, darunter die Ausbildung von Stadtführern, der „Verein der Freunde“ und der „Verein der Eigentümer“.

  • AfricaMuseum

    Ihre Ansprechpartner: Eric Bruyninckx
    Kommunikationsbeauftragter
    t |+32 474 16 13 69
    eric.bruyninckx@africamuseum.be
    https://www.africamuseum.be/de

    Das am grünen Brüsseler Stadtrand in Tervuren gelegene AfricaMuseum zählt sicherlich zu den schönsten und eindrucksvollsten Museen seiner Art. Nach fünfjährigen sowohl architektonischen als auch inhaltlichen Modernisierungsarbeiten hat das unter Denkmalschutz stehende Museum seit Dezember 2018 erneut seine Pforten geöffnet.

    Das ursprüngliche Museumsgebäude, das 1897 anlässlich der Brüsseler Weltausstellung von dem belgischen König Leopold II. als eine Art Schaufenster seiner belgischen Kolonien in Zentralafrika eingerichtet wurde, möchte die belgische Vergangenheit als Kolonialmacht aufarbeiten und einen modernen und wissenschaftlichen Blick auf die Thematik werfen. Entstanden ist eine dynamische Plattform, die offen ist für Forschungsarbeiten, Begegnungen und den Dialog zwischen den Generationen und den Kulturen.

    Dauer- und Wechselausstellungen aus den Bereichen Kunst, Geschichte, Kultur, aber auch Workshops und thematische Führungen (von allgemeinen Themen über die Geschichte bis hin zur Architektur) geben vielfältige Einblicke. Die Führungen für Erwachsene sind auch auf Deutsch verfügbar.