Veranstaltungen rund um Brüssel

Veranstaltungen rund um Brüssel

Sie wollen noch mehr Bruegel? Auch außerhalb von Brüssel hat der Großmeister seine Spuren hinterlassen. Hier finden Sie einen Überblick!

  • Mit den Augen Bruegels: Rekonstruktion der Landschaft - 07.04.2019 bis 31.10.2019

    Eine einzigartige Ausstellung moderner Künstler und Designer, die Bruegel kurzerhand ins 21. Jahrhundert versetzen. Bruegel komponierte seine Landschaftsdarstellungen mit Elementen aus dem bäuerlichen Pajottenland.

    Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Betrachtung der Landschaft mit den Augen Bruegels. Eine Rad- und Wanderroute verbindet 12 einzigartige Installationen. Anfangs- und Endpunkt der Strecke sind zwei Bauwerke, die einst von Bruegel gemalt wurden: die Kirche von Sint-Anna-Pede, die auf Bruegels „Der Blindensturz“ dargestellt ist, und die Mühle von Sint-Gertrudis-Pede, die auf dem Bild „Die Elster auf dem Galgen“ zu sehen ist.

    Die Künstler: Guillaume Bijl, Josse De Pauw, Erik Dhont, Filip Dujardin, Futurefarmers (VS), Gijs Van Vaerenbergh, Landinzicht, OFFICE Kersten Geers David Van Severen, Bas Princen (NL), Rotor, Georges Rousse (FR), Bas Smets, Koen van den Broek und Lois Weinberger (AU). Kurator: Stefan Devoldere.

    Praktische Infos: 

    • Start an der Kirche von Sint-Anna-Pede, Herdebeekstraat 176 - 1701 Itterbeek
    • Eintritt: kostenlos
    • www.leregarddebruegel.be
    • Anreise von Brüssel: Bus: Brüssel Midi-Busbahnhof, Steig 10, Buslinie 118 (Brussel-Schepdaal), Haltestelle Sint-Anna-Pedekerk
  • Das Narrenfest. Bruegel wiederentdeckt - 07.04.2019 bis 28.07.2019

    Pieter Bruegel gilt oft als Verkörperung der flämischen Identität. Warum ist das seit der Wiederentdeckung seines Werks um 1900 der Fall? Warum wurde er zu einer Ikone, zu einer unerschöpflichen Inspirationsquelle und zu einem derart mächtigen Klischee? In der Ausstellung  „Das Narrenfest. Bruegel wiederentdeckt“ erwartet den Besucher eine Reihe von Schlüsselwerken flämischer und internationaler Künstler, die einen Bezug zu Bruegel haben. Sie knüpfen an seine Themen an, interpretieren sie neu, zitieren ihn... und zeigen damit, dass sein Werk nichts von seiner Bedeutung eingebüßt hat. Anschließend werden bei der Ausstellung mit Kunst, Videos und Musik verschiedene zeitgenössische Register gezogen.

    Praktische Infos: 

    • Täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr, montags geschlossen, an Feiertagen geöffnet
    • Eintritt: Eintritt für "Feast of Fools": 15 € (inkl. Kunst im Museumsgarten); ermäßigter Tarif und Gruppen: 14 € ; -18 Jahre: 2 €; -7 Jahre: kostenlos
    • www.feastoffools.be
    • Schloss von Gaasbeek, Kasteelstraat 40 - 1750 Gaasbeek
    • Anreise von Brüssel?

    Bus: Brüssel Midi-Busbahnhof, Linie 142 (Gaasbeek-Leerbeek), Haltestelle Kasteel van Gaasbeek.

    Metro: Linie 5 bis Erasme, dann Bus 142 (Gaasbeek-Leerbeek), Haltestelle Kasteel van Gaasbeek

    Blue-Bike und Villo!: Kombinieren Sie die Bahnfahrt mit Blue-Bike. Oder die Metro mit Villo!