Zehn Weinhandlungen in Brüssel

Zehn Weinhandlungen in Brüssel

Kein Zweifel, Brüssel ist die Bierstadt schlechthin, aber auch Weinliebhaber finden hier durchaus ihr Glück. Zahlreiche Weinhandlungen bieten außergewöhnliche Weine aus aller Welt an, die Sie oftmals nicht nur kaufen, sondern auch probieren können. Bemerkenswert ist zudem der Trend zum Naturwein, der in der belgischen Hauptstadt besonders ausgeprägt ist.

Zwar haben auch die meisten belgischen Supermärkte heutzutage gut sortierte Weinregale, doch nichts geht über das besondere Vergnügen, in einem Weinfachgeschäft zu stöbern! Herzlicher Empfang, persönliche Beratung und Kennertipps vom Profi machen den kleinen, aber feinen Unterschied und sorgen dafür, dass Sie für jeden Anlass, jede Speise und jede persönliche Vorliebe das richtige Tröpfchen finden! Kleine Weinhandlungen sind zudem eine Möglichkeit, regionale Unternehmen und nachhaltige Winzer zu unterstützen. Und statt Fusel mit Kopfschmerzgarantie finden Sie hier eine schwindelerregende Auswahl an hochwertigen Weinen für jedes Budget!

  • (c) Nicu Chirobocea

    Titulus

    Irgendwo zwischen dem bunten afrikanischen Viertel Matongé und dem nüchternen EU-Viertel erwartet Sie Titulus – eine der besten Weinhandlungen Brüssels.  Seit 2011 finden Sie hier ein vielfältiges Angebot vorwiegend französischer Weine mit dem gewissen Etwas. Titulus ist ein Brüsseler Pionier für den Import und den Vertrieb von Naturweinen. Hier werden ausschließlich biologisch angebaute und biodynamische Weine angeboten. Ergänzt wird das feine Sortiment durch ausgewählte Biersorten von Brüsseler Mikrobrauereien, Bio-Gin, eine Reihe von Apfelweinen und verschiedene Sorten des traditionellen Junmai-Sake.     

     

    Jane

    Kennen Sie Tarzan und Jane? Nein, wir meinen nicht das berühmte Dschungelpaar, sondern das wunderbare Weinbar- und Weinladen-Duo im Châtelain-Viertel. Was sie gemeinsam haben? Sie harmonieren perfekt und alles dreht sich um die Natur! Coralies und Matthieus Ziel war es, exzellenten und bezahlbaren Naturwein in die Brüsseler Weingläser zu bringen. Und das ist ihnen bestens gelungen!

    Cave Coop

    Die Weinhandlung Cave Coop in der Rue Lesbroussart, in der Gemeinde Ixelles, wird mit Herzblut und Leidenschaft von dem Weinimporteur Philippe Paridans geführt, der sich voll und ganz der Nische des Naturweins gewidmet hat. Anfang der 2000er-Jahre war er der Erste, der verschiedene Brüsseler Restaurants mit Naturweinen belieferte, um dann 2015 seine eigene Weinhandlung mit überwiegend europäischen Naturweinen zu eröffnen. Sein Sortiment stammt sowohl von namhaften Winzern als auch von jungen Talenten. Gut zu wissen: Sie können sich Ihre Bestellung auch mit dem Fahrrad liefern lassen.

    Antidotes

    Eine weitere wunderbare Weinadresse im Flagey-Viertel: Antidotes. Meist ist es das putzige Hündchen Oona, das fröhlich die Kundschaft begrüßt, dicht gefolgt von dem Weinkenner Alexis. Hier befinden Sie sich auf jeden Fall in guten Händen, denn Alexis nimmt sich die Zeit, Sie in die kleinen Geheimnisse der Weinkunde einzuweihen – vom Naturwein bis zum Bio-Wein… wobei die Flaschen oftmals von Winzern stammen, die Alexis persönlich kennt. Sein wichtigstes Auswahlkriterium: „lebendig” muss der Wein sein. Außerdem: In dem mit Geschmack eingerichteten Lädchen können Teambuildings, Geburtstagsfeiern oder auch Einführungen in die Weinkunde organisiert werden.

    Basin & Marot

    Sobald man die Schwelle dieser kleinen Weinhandlung in der Gemeinde Ixelles überschritten hat, taucht man ein in eine angenehme Parallelwelt im besten Sinne: In den Regalen reihen sich die Weinflaschen, wobei der Schwerpunkt auf biologisch angebauten oder biodynamischen Naturweinen liegt. Man fühlt sich ein wenig wie in einer gemütlichen Eckkneipe – und dafür sorgen auch Jean-François Basin und sein Team, die Sie unabhängig von Trends und Modeerscheinungen mit Fachkenntis und Begeisterung beraten.

    Mig's World Wines

    Mig's World Wines, ein paar Schritte von der Place Stéphanie entfernt, ist ein echter Tempel für Liebhaber alkoholischer Getränke aus aller Welt. Sie finden hier mehr als 700 Weine aus nicht weniger als 35 Ländern, unter anderem auch aus Belgien. Mig, Xavier, Lucy und Christian helfen Ihnen dabei, für jeden Anlass den perfekten Wein zu finden. Mig's World Wines bietet zudem Wein-Workshops und Weinproben an.

    La Trinquette

    Am oberen Ende der Chaussée de Charleroi befindet sich La Trinquette von “trinquer” (dt. anstoßen), was wiederum eine Entlehnung des deutschen Verbs “trinken” ist. Und La Trinquette ist ein Ort rund um den Wein, der glücklich macht und ganz ohne die versnobte Attitüde auskommt, mit der die Weinkultur manchmal in Verbindung gebracht wird. Und genau das ist der Geist dieser schönen Weinbar im Châtelain-Viertel! Wer seinen eigenen Weinkeller neu bestücken möchte, findet hier eine hervorragende Auswahl an französischen Naturweinen, insbesondere aus der Region Languedoc-Roussillon.

    Yves Winegallery

    Kehren wir zurück ins Epizentrum von Brüssel. Denn auch in der Rue Dansaert befindet sich ein Highlight für Weinliebhaber. In der Yves Winegallery finden Sie reine Rebsorten aus kaltem Klima, Naturweine und Bioweine in perfekter Harmonie. Und als kleine Erinnerung, dass auch der Weinbau eine Kunst ist, gibt es zudem eine kleine Auswahl an Kunstwerken zu bewundern.

    Le Repaire du Sommelier

    Christophe Le Berre ist seit 1997 Sommelier und schaltete und waltete mehrere Jahre lang in den großen Brüsseler Restaurants Bon-Bon und La Bouchéry. Sein Traum war es jedoch, seinen eigenen Weinhandel zu gründen. Seit 2013 empfängt Sie der Franzose in seinem kleinen Reich in der Rue de Flandre, in der Nähe des Place Sainte-Catherine, wo er auch Weinproben und -kurse ausrichtet. Jeden Morgen werden die Bestellungen mit dem Fahrrad ausgeliefert. 

    Gudule

    Die Gudule Winery ist Teil von Greenbizz, dem nachhaltigen Unternehmensinkubator in Laeken. Das wachsende Phänomen urbaner Weingüter inspirierte Thierry Lejeune, sich selbst als Weinproduzent selbstständig zu machen. Dabei besitzt er keine eigenen Weinberge, sondern importiert seine Trauben aus verschiedenen Weinregionen. Er orchestriert jedoch den gesamten Prozess der Weinherstellung bis ins kleinste Detail. Und darauf kann er stolz sein. Bei seinen feinen Tropfen, die nach dem Schutzpatron der Stadt Brüssel benannt sind, handelt es sich um Bioweine mit Charakter, einem minimalen ökologischen Fußabdruck und einer einzigartigen Komposition.