Der Comic-Strip in Brüssel

95

Brüssel ist weithin als Hauptstadt des Comics bekannt. Hier entstanden 1929 unter anderem die Charaktere der Tim-und-Struppi-Comics, deren Alben in mehr als 100 Sprachen übersetzt wurden. Die Idee, die Blindmauern der Stadt zu dekorieren, entstand 1991 mit dem Ziel, bestimmte Stadtteile aufzuwerten und bestimmte Bereiche verblasster Mauern in schöne, dekorierte Wände zu verwandeln. Seitdem haben sich die Kreationen an den Mauern der Stadt vervielfacht. Derzeit gibt es in Brüssel etwa fünfzig Comic-Fresken. Wir schlagen Ihnen eine Route vor, auf der Sie Figuren wie Tim, Gaston, Ric Hochet, Blake und Mortimer, Lucky Luke und viele andere treffen... Auf diesem Spaziergang entfernen wir uns auch ein wenig vom Zentrum, um das so genannte Senne-Viertel zu erkunden, wo ebenfalls einige sehr schöne Mauern zu finden sind. Sie durchqueren das alte Stadtzentrum, die Unterstadt und einen Teil der Oberstadt. Sie erkunden die Umgebung der Grand-Place und der Börse, darunter den Kohlenmarkt und den Plattesteen, das Gebiet um die Kathedrale. Hauptthema dieses Spaziergangs sind das Muster der Straßen und die zahlreichen Fassadendekorationen, die von der gemeinnützigen Organisation „Art Mural“ geschaffen wurden.

Themen der Führungen :  Comic-Kunst 

Dauer: 3.00 hours

Sprachen :  Deutsch - Französisch - Niederländisch 

Unverbindliche Preisangabe für Gruppen mit max. 20 Personen

Jetzt reservieren

Praktische Infos