Es leben die Marolles

73

„Es leben die Marolles“ ist ein von Bruksel organisierter Spaziergang mit ausgeprägt sozialem Charakter, bei dem es um die Armut in der Stadt, den sozialen Wohnungsbau, die Anlage von Straßen und Plätzen und das soziale Gefüge geht. Nicht nur ein Besuch der Marolles, sondern auch des Krankenhauses Saint-Pierre, der Cité Hellemans, der Place du Jeu de Balle, des Nachbarschaftszentrums Querelle, der Rue des Radis, der Rue des Minimes und der Brigitinnes und schließlich des Mont de Piété.

Themen der Führungen :  Brüsseler Stadtviertel 

Dauer: 3.30 hours

Sprachen :  Deutsch - Englisch - Französisch - Niederländisch 

Unverbindliche Preisangabe für Gruppen mit max. 25 Personen

Zusätzliche Informationen : Tarif für Firmen: 310 €; Tarif für soziokulturelle Vereine: 200 €.

Jetzt reservieren

Praktische Infos