Ist Molenbeek wirklich so?

72

Manchmal wird das alte Molenbeek besonders karikaturistisch dargestellt: ein „zu meidendes Gebiet“, ein „Terroristennest“, „Brutstätte für Dschihadisten“, „Freiraum für Extremisten“... Ein Teil des Landes, in dem niemand irgendeine Autorität zu haben scheint. Der Besuch soll Ihnen ein realistisches Bild von Molenbeek vermitteln. Der Führer wird Ihnen unter anderem vom industriellen Glanz des 19. Jahrhunderts, der flämischen, wallonischen und marokkanischen Migration, von Gentrifizierung und sozialem Wohnungsbau, von den Baugruben für die U-Bahn und deren Sanierung usw. erzählen.

Themen der Führungen :  Industriegeschichte - Brüsseler Stadtviertel 

Dauer: 3.30 hours

Sprachen :  Deutsch - Englisch - Französisch - Niederländisch 

Unverbindliche Preisangabe für Gruppen mit max. 25 Personen

Zusätzliche Informationen : Tarif für Firmen: 310 €; Tarif für soziokulturelle Vereine: 200 €.

Jetzt reservieren

Praktische Infos