Archiduc - Jazzclub

Das 1937 von einer gewissen Madame Alice eröffnete und 1953 von Stan Brenders zur Jazzbar umfunktionierte Archiduc ist der vielleicht mythischste Jazzclub Belgiens, in dem Nat King Cole, Miles Davis, Jacques Brel und viele andere ein- und ausgingen.

Direkt von der Modemeile der Brüsseler Créateure Rue Antoine Dansaert aus gelangt man - nachdem man geklingelt hat - in eine elegante „Art Déco"-Kulisse mit hohen Decken. An die Wände schmiegen sich die Original-Polsterbänke, während in der Mitte der Bar als Herzstück ein majestätischer schwarzer Flügel thront, dessen Saiten schon verschiedene Jazz-Größen zum Schwingen gebracht haben.

Von September bis Mai geben sich belgische und internationale Jazzgrößen oder Newcomer jeden Samstag und Sonntag um 17 Uhr die Ehre. Täglich geöffnet von 16 Uhr bis 5 Uhr morgens!



Sichern Sie sich Ihre Brussels Card

Praktische Infos