Erotik- und Mythologiemuseum

266325
Erotik- und Mythologiemuseum

In einem historischen Bauwerk im Sablon-Viertel bietet das Erotik- und Mythologiemuseum einen Überblick über die Geschichte der Erotik - von der Antike bis zur Gegenwart.
Diese private Sammlung zählt in Europa zu den schönsten ihrer Art und umfasst eine Reihe selter Exponate: Gemälde, Skulpturen, griechisch-römische Antiquitäten, japanische Kupferstiche, Elfenbeinskulpturen und andere Kuriositäten.
Mythologie und Erotik sind seit jeher eng miteinander verwoben: Erotik kommt von "Eros", was auf Altgriechisch "Liebe" oder "Begierde" bedeutet. Verkörpert wurden diese durch den Gott Eros, Sohn von Hermes und Aphrodie, der für die begehrliche Liebe steht.
Ziel des Museums ist die Darstellung der Erotik seit der Entdeckung der sexuellen Lust durch die Menschheit.

Praktische Infos