Friedhof von Laeken

110026

Der Friedhof von Laeken mit seinen aufwändig geschmückten Grabstätten gilt ein wenig als der „belgische Père-Lachaise", denn die Anlage ließ sich von dem Pariser Vorbild aus dem Jahr 1804 inspirieren. Als letzte Ruhestätte der Adligen und der Bourgeoisie befinden sich hier prunkvolle Grabstätten, unter anderem auch von herausragenden Persönlichkeiten des 19. und 20. Jahrhunderts aus Politik, Kunst, Finanzwelt (die Sängerin La Malibran, die Architekten J. Poelaert und A. Balat). Hier offenbaren sich die stilistischen Strömungen - vom Neoklassizismus über die Romantik bis hin zum Expressionismus - in Form der von bekannten Künstlern und Architekten angelegten und gestalteten Skulpturen und Grabstätten.

Praktische Infos

  • 1020 Laeken