Hôtel Hannon

Edouard Hannon, Ingenieur der Gesellschaft Solvay und einer der Vertreter der industriellen Bourgeoisie, erwarb 1902 ein Grundstück an der Avenue Brugman und beauftragte den Architekten Jules Brunfaut mit dem Bau eines prachtvollen Herrenhauses im Jugendstil.

Jules Brunfaut zählte bis dato nicht zu den Jugendstil-Architekten. Er bediente sich dieses Stils lediglich, um seinem Freund und Geschäftspartner einen Gefallen zu tun. 1903, als sich der Jugendstil auch international durchgesetzt hatte, wagte er sich an neue Stilelemente heran: Ihm sind die Fenster im Tiffany-Stil zu verdanken. Und es wird deutlich, wer Brunfauts Vorbilder waren: Victor Horta und Octave van Rijsselberghe (der Architekt des Hôtel Otlet und Hôtel de Brouckère).

Praktische Infos

  • Av. de la Jonction 1
    1060 Saint-Gilles