Hôtel Ravenstein

263186

Geert (Gérard) Van Bruaene, seines Zeichens antikonformistischer Poet, Galerist und Freund der Surrealistengruppe eröffnete seine erste Galerie "Le Cabinet Maldrodor" (1921) im Hôtel Ravenstein. Sein besonderes Gespür ermöglichte es ihm, als einer der ersten Künstler wie Paul Klee, Max Ernst und René Magritte auszustellen, wodurch das Cabinet Maldoror sich rasch zu einem künstlerischen Dreh- und Angelpunkt für den Brüsseler Kunsthandel entwickelte. Jedoch fehlte es Geert Van Bruaene ein wenig an Geschäftssinn und so musste seine Galerie zunächst schließen, um später unter dem Namen A la Vierge Poupine (1924) in der Rue de Namur wiedereröffnet zu werden. Hier stellte er als einer der ersten die Werke der Surrealisten aus.

Praktische Infos

  • Rue Ravenstein
    1000 Bruxelles