Parc Tenbosch

Der Park Tenbosch, die grüne Insel im Herzen der Gemeinde Ixelles, erstreckt sich mit weitläufigen grünen Rasenflächen und eindrucksvollem Baumbestand zwischen Chaussée de Vleurgat, Rue Mélèzes und Rue Hector-Denis.

Vom Privatgarten zum öffentlichen Park: Einst, als der Park sich noch im Besitz des wohlhabenden Botanikers Jean-Louis Semet befand, konnte man die sattgrünen Wipfel hinter den hohen Mauern nur erahnen. Semet und sein Kollege Hector Noyer legten auf dem Gelände des Château-Ferme de Tenbosch, dort wo sich einst Gemüse- und Obstgärten aneinanderreihten, ein Arboretum an. Seit 1981 ist die Grünfläche ein öffentlicher Park der Region Brüssel-Hauptstadt und erfreut sich besonders im Sommer großer Beliebtheit.

Auf drei beschaulichen, mit einem hohen schmiedeeisernen Zaun umgegebenen Hektaren erheben sich im Park Tenbosch mehr als 70 Bäume, die im botanischen Verzeichnis Belgiens aufgeführt sind, darunter die Euodia, der Amberbaum und eine Rosskastanie mit 1,60 m Umfang.


Ausstattung:
- Bänke
- Spielplatz (3-6 Jahre)
- Sandspielplatz
- Fußballplatz (Kunststoff)
- Boule-Spielfeld
- Brunnen
- 2 Wasserstellen

Barrierefreiheit:
Aufgrund einer Treppe und eines steilen Weges ist das Parkwächterhäuschen mit dem Rollstuhl besser von der Chaussée de Vleurgat zugänglich als vom Park aus.

Praktische Infos

  • 1000 Bruxelles